Willkommen auf der Homepage unserer

Plattform Flüchtlingshilfe Rodaun

Wir betreuen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Wohngemeinschaft NILAS.

Das Projekt

Auf Anregung des Pfarrmoderators Dr. Peter Schipka und nach einer Pfarrversammlung dazu fasste der Pfarrgemeinderat Anfang Juli 2015 den Beschluss, in Zusammenarbeit mit der Caritas beim Pfarrzentrum Rodaun in der Schreckgasse eine mobile Wohnunterkunft für Flüchtlinge zu errichten.

Wir stellen uns vor

Unser Flüchtlingsprojekt wird in enger Zusammenarbeit zwischen der Pfarre Rodaun und der Caritas Wien betrieben.
Die Pfarre stellt das Koordinationsteam und den Grund. Die Caritas ist die offizielle Trägerin des Projektes und für die Betreuung der Jugendlichen verantwortlich.

Sie möchten helfen?

Sie können unser Projekt auf verschiedene Weise unterstützen: durch Sachspenden, finanzielle Zuwendungen und Hilfe bei der Betreuung und den Freizeitaktivitäten.

Wir benötigen aktuell:

Letzte News

Wie geht es weiter?

 

Weitere Arbeit des Koordinationsteams

Mit der Übersiedlung der minderjährigen Flüchtlinge in die Wohngemeinschaft MANOU und der Auflösung der WG NILAS fällt der ursprüngliche Zweck – in der Pfarre eine Wohngelegenheit für Flüchtlinge zu schaffen und zu betreuen – weg. Die allgemeine Verpflichtung zur Unterstützung von Flüchtlingen, insbesondere von unbegleiteten Minderjährigen, bleibt aber bestehen.

Das Koordinationsteam hat daher nach Gesprächen mit der Caritas folgendes beschlossen:

Veränderung unserer Betreuungsaktivitäten

Die abnehmende Zahl von betreuten unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) veranlasst die Caritas zu organisatorischen Änderungen. In vielen Wohngemeinschaften sind derzeit Plätze frei. Grund dafür ist die abnehmende Zahl von Flüchtlingen, das Erreichen der Altersgrenze (18 Jahre) und die Unterbringung in Privatquartieren und bei Freunden und Verwandten.

1 Jahr Wohngemeinschaft NILAS

Vor einem Jahr sind die ersten Burschen – unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bei uns eingezogen. In diesem Jahr hat sich vieles getan. Am Anfang waren die Deutschkurse mit unseren freiwilligen Deutschlehrern und Lehrerinnen der große Hit. Im Frühjahr begannen dann aber die offiziellen VHS-Kurse und die Teilnahme an unseren Kursen nahm immer mehr ab, sodass wir sie im Sommer einstellten.

Erlagschein- und Barspenden

Erlagscheinspende
Im Foyer der Kirche liegen Erlagscheine auf. Möchten Sie einen Erlagschein zugeschickt bekommen, dann schicken Sie uns bitte ein E-Mail.

Barspende
Wir nehmen Ihre Barspende gerne in den Kanzleistunden am Dienstag und Freitag von 9 - 12 Uhr und am Donnerstag von 17 - 19 Uhr entgegen. Weisen Sie bitte darauf  hin, dass diese Spende für das Wohnprojekt NILAS verwendet werden soll.

Unser Spendenkonto

Pfarre Rodaun, Rodauner Flüchtlingshilfe
AT27 1200 0100 1477 5745

Unsere Standorte